Upcycling – Tipps & Tricks

Upcycling - Tipps und Tricks

Was ist Upcycling?

Beim Upcycling werden scheinbar nutzlose Abfallprodukte in neuwertige Produkte umgewandelt. Dingen, die ihr nicht mehr braucht wird dadurch neues Leben eingehaucht. Dabei ist es egal ob daraus ein Blumentopf, ein Regal, ein Lampenschirm oder eine moderne Skulptur wird.

3 DonT`s beim Upcycling

Neue Dinge Kaputt machen: Es macht wenig Sinn neue Produkte kaputt zu machen um sie in eurem Upcycling Projekt zu verwenden. Das nennt man sonst Basteln :). Der Reiz des Ganzen ist durch Kreativität und etwas Tüftelei tolle Gegenstände zu schaffen. 

Kreisläufe unterbrechen: Für viele Dinge gibt es bereits ausgeklügelte und gut funktionierende Kreislaufwirtschaften. Ein Beispiel hierfür sind Mehrwegflaschen. Belasst diese am besten im Kreislauf und entsorgt sie entsprechend. Es gibt ja immerhin ausreichend Alternativen Müll 🙂

“Dafür bin ich nicht kreativ genug”: Lasst euch nicht unterkriegen wenn euch nicht sofort etwas einfällt oder die Dinge nicht so hinhauen wie erwartet. In jedem steckt ein Tüftler, man muss ihn nur hervorkitzeln. Und wenn einem mal wirklich nichts einfällt, dann liefert das Netz auf Seiten wie Pinterest oder Instagram dutzende Inspirationen. Probiert euch aus!

3 Tipps für Anfänger

Farbe: Mit einem neuen Anstrich kann vielen Dingen ein komplett neuen Charakter gegeben werden. Welche Farbe haben Autoreifen? Schwarz, richtig. Streichst du ihn jetzt weiß oder Blau an, kann daraus plötzlich alles werden. Das gilt so ziemlich für alles. Etwas Farbe hat man meistens immer irgendwo herumliegen, sei es etwas Wandfarbe vom letzten Streichen oder etwas Fingerfarbe von den Kindern. 

Werkzeug: Zögert nicht tief in die Werkzeugkiste zu greifen. Ob eine einfache Schere oder schweres Geschütz, traut euch zu schneiden, sägen, nähen oder kleben was das Zeug hält. Etwas ein bisschen in die Einzelteile zu zerlegen hilft, die Kreativität anzuregen.

Funktionen übertragen: Überlegt euch welche Funktion ein gewisses Ding oder ein Teil davon hat. So hat etwa die Hintertasche einer Jeans den Zweck, Dinge aufzubewahren. Übertragt diese Funktion in andere Situationen und ihr habt ein cooles neues Produkt. Mit etwas Schneiden und Kleben wird so aus einer Jeans ein stylischer Wandhalter (siehe Fotoreihe unten).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.