Plastikfreie Hausmittel selbst herstellen – unsere erste Produktidee – Teil 1

Bereits mit der Gründungsidee kamen uns die ersten Produktideen. Um ehrlich zu sein, plastikfreie Hausmittel herzustellen, war zunächst nicht dabei. Erste Ideen haben wir uns, während eines Mammutmarsches, wie am Fließband um die Ohren gehauen. Doch je länger wir über Umsetzung, Kosten und Nachfrage nachdachten, desto komplexer wurde die Ausgestaltung der Erlebnisse. Unsere Produktentwicklung malten wir uns zunächst einfacher aus als gedacht.

Die ersten beiden Produktideen

Für unsere ersten beiden Produkte haben wir uns aufgrund persönlicher Leidenschaften und Erfahrungen entschieden. Rossi und ich (Flex) haben parallel je eine Produktidee entwickelt, die wir dann gemeinsam umgesetzt haben. Rossi machte sich seine Reiseerfahrungen aus Südamerika zu nutze und kreierte einen Workshop, in dem man Schokolade selbst herstellt (hier mehr dazu) und ich gestaltete ein Erlebnis, in dem man plastikfreie Hausmittel herstellt. Wie genau es dazu kam, erfahrt ihr jetzt.

Challenge: Zwei Wochen plastikfrei leben

Ich liebe es, mich selbst immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen. Ob den schwierigsten Fernwanderweg Europas, den GR 20 auf Korsika zu laufen oder zuckerfrei zwei Wochen zu leben: ich mache das, um meinem Alltag zu entkommen, an diesen Herausforderungen zu wachsen, und weil es mir einfach Spaß macht neue Sachen auszuprobieren. Eine dieser „challenges“ war unter anderen, zwei Wochen ohne Plastik zu leben. Komplett ohne Plastik zu leben, heisst,  bereits am frühen Morgen auf die Plastiktube Zahnpasta und der Zahnbürste aus Plastik zu verzichten. An meinem ersten plastikfreien Tag musste ich sogar auf’s Zähenputzen verzichten und erst zum Plastikfrei-Laden marschieren, um mich dort entsprechend einzudecken. Besser wär´s, sich manchmal vorzubereiten.:) Zum Glück hatte ich einen Plastikfrei Laden in meiner Nähe. Auf dem Weg dahin kamen mir die nächsten Gedanken: Was ist eigentlich mit den Schuhen, die ich trage, die Shampoos, die ich verwende oder das Spülmittel, mit dem ich das Geschirr abspüle?

Ein Selbstversuch als Auslöser für das erste Produkt - plastikfreie Hausmittel

Um die Geschichte etwas abzukürzen. Ich war zu Beginn „leicht“ überfordert, würde ich im Nachhinein sagen. Doch mit Geduld und Spucke gelang es mir, gute Alternativen zu finden bzw. selbst herzustellen und so die plastikfrei-Challenge zu meistern. Jetzt, ein Jahr später, möchte ich in unserem Packtive Paket, meine Erfahrungen und Rezepte an all diejenigen weitergeben, die meinem Ökotrip folgen möchten oder einfach nur an einem spaßigen aber durchaus lehrreichen Erlebnis interessiert sind. 

So entstand das Produkt „Every step matters“, in dem es also darum geht Haushaltsmittel plastikfrei selbst herzustellen. Wir helfen anderen Menschen, ohne große Planung, Recherche und Einkauf, plastikfreie Hausmittel herzustellen – und das Ganze auf spielerische Art. Vielleicht ist das ja auch Anreiz für euch, in Zukunft weiter in diese Richtung zu denken. Denn sind wir doch mal ehrlich – kann es denn so weitergehen???

Wie es zum nächsten Produkt erfahrt ihr hier: Bean to-Bar-Schokoladen-Workshop

plastikfreie haushaltsmittel

2 thoughts on “Plastikfreie Hausmittel selbst herstellen – unsere erste Produktidee – Teil 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.